Geschichte

Die Freiwillige Feuerwehr Böttingen wurde im Jahr 1935 gegründet.
Zuvor bestand eine Pflichtfeuerwehr, deren Gründung in den 40er Jahren des 19.Jahrhunderts liegt. Pflichtfeuerwehren waren zusammengewürfelte Haufen, die in ihrer Form nur schlecht funktionierten. Es waren immer zwischen 80 und 110 Mann, die verpflichtet waren Feuerwehrdienst zu leisten.

Die Kommandanten und Zugführer waren immer Bauhandwerker (meist Maurer und Zimmerleute).
Erst mit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr war Disziplin und Ordnung in die Reihen gekommen.
Die Mitgliederzahlen lagen zwischen 18 und 33 Mann. 1980 wurde zur Nachwuchsförderung eine Jugendfeuerwehr gegründet, die zur Zeit 12 Mitglieder zählt.

Geschichte der Technik, Kommandanten und Leistungsabzeichen

1920
gebrauchte, von Pferden gezogene Handdruckspritze Bedienung: 32 Mann - bis 1961 im Einsatz
1935
Ernst Georg Huber tritt das Amt des Kommandanten an
1939
Hermann Mattes übernimmt die Führung der Wehr für ein Jahr
1939
Martin Bühler wird zum neuen Kommandanten gewählt
1941
Ernst Georg Huber übernimmt nochmals das Amt des Kommandanten
1946
Martin Bühler wird zum Kommandanten gewählt
1947
Hermann Mattes wurde als Kommandant gewählt
1948
Johannes Flad wird neuer Kommandant der Böttinger Feuerwehr
1949
Johannes Grimm ist neuer Kommandant der Wehr
1955
Josef Flad wurde von der Mannschaft als Kommandant gewählt
1961
Anschaffung einer Motorspritze TS 8/8 mit Anhänger TSA
1967
Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges TSF
1969
August Mattes erklärte sich bereit das Amt des Kommandanten zu übernehmen
1974
Horst Schöttle übernahm das Amt von August Mattes
1983
Ausstattung durch Funkgeräte und Funkmeldeempfänger
1983
Anschaffung von 4 Atemschutzgeräten
1984
Einweihung des umgebauten Farrenstalles zum Gerätehaus
1984
Leistungsabzeichen in Bronze

2 Gruppen – Durchgeführt in Emmingen

1985
Leistungsabzeichen in Bronze

1 Gruppe – Durchgeführt in Wehingen

1985
Leistungsabzeichen in Silber

1 Gruppe – Durchgeführt in Wehingen

1986
Leistungsabzeichen in Silber

2 Gruppen – Durchgeführt in Wehingen

1988
Anschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF 8
1994
Leistungsabzeichen in Bronze

1 Gruppe – Durchgeführt in Emmingen

1996
Beschaffung neuer Einsatzkleidung
1996
Umstellung auf digitale Alarmierung
2000
Nach 26 Jahren als Kommandant gab Horst Schöttle das Amt an Thomas Lehr ab
2000
Leistungsabzeichen in Bronze

1 Gruppe – Durchgeführt in Buchheim

2003
Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeug LF 10/6
2003
Einweihung eines neuen und grösseren Feuerwehrmagazin im Spaichinger Weg
2005
Michael Grimm wurde zum neuen Kommandanten gewählt
2005
Leistungsabzeichen in Bronze

1 Gruppe – Durchgeführt in Worndorf

2008
Beschaffung neuer Einsatzkleidung
2008
Leistungsabzeichen in Silber

1 Gruppe – Durchgeführt in Buchheim

2009
Umstellung auf Express-Alarmierung
2009
Leistungsabzeichen in Bronze

2 gemischte Gruppen (Böttingen/Bubsheim) – Durchgeführt in Wehingen

2009
Leistungsabzeichen in Gold

1 Gruppe – Durchgeführt in Wehingen

2010
Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens – MTW
2010
Leistungsabzeichen in Silber

1 gemischte Gruppe (Böttingen/Bubsheim) – Durchgeführt in Böttingen

2012
Thomas Lehr übernahm das Amt des Kommandanten für weitere drei Jahre
2013
Anschaffung eines Gerätewagen – Logistik 2 – GW-L2
2014
Leistungsabzeichen in Bronze
1 gemischte Gruppe (Böttingen/Bubsheim) – Durchgeführt in Trossingen
2015
Benjamin Flad wurde als neuer Kommandant der Feuerwehr Böttingen gewählt
2015
Leistungsabzeichen in Bronze

1 Gruppe – Durchgeführt in Buchheim

2017
Anschaffung neuer Helme für die Einsatzabteilung
2018
Beschaffung neuer Einsatzkleidung