Jugendfeuerwehr

v.l.n.r.: Christian Buchwitz (Betreuer), Amelie Flad, Finn Mattes, Noah Mattes, Moritz Flad, Tabea Mattes, Elisa Mägerle,
Pauline Häring, Manuel Mägerle, Alexander Häring (Jugendwart), Michael Häring (stv. Jugendwart)

Über die Jugendfeuerwehr

Seit nun mehr als 35 Jahren besteht bei der Feuerwehr Böttingen eine Jugendfeuerwehr.
Momentan sind 13 Mädchen und Jungen im Alter von 10-17 Jahren bei der Jugendfeuerwehr.

In der Jugendfeuerwehr erhalten die Heranwachsenden einen Einblick in die Aufgaben eines Feuerwehrmanns/-frau und werden dabei auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Durch die Jugendfeuerwehr wird der Nachwuchs für die Einsatzabteilung gesichert.

Die Ausbildung besteht aus vielen praktischen Teilen. Die Jugendlichen lernen den Umgang mit technischen Geräten. Der theoretische Unterricht vermittelt u. a. Einsatztaktik, Dienstvorschriften, Fahrzeugkunde und Feuerwehrknoten. Dadurch verfügen die Jugendlichen später bei der Übernahme in die Einsatzabteilung über ein hervorragendes Grundwissen.
Aber die Jugendfeuerwehr ist weitaus mehr als nur Vorbereitung auf die Feuerwehr. Sie bietet sehr viele Freizeitaktivitäten, wie z.B. Zeltlager, Kreiswanderpokale und vieles mehr.
Zusätzlich findet alle zwei Jahre ein 24-Stündiger Berufsfeuerwehrtag (BF-Tag 2017) im Feuerwerhgerätehaus statt. Diese Veranstaltung ist das Highlight bei den Jugendlichen.

Neben der Hinführung zur feuerwehrtechnischen Ausbildung ist es dabei wichtig, das soziale Verhalten in der Gruppe zu fördern, Rücksicht zu nehmen und Gemeinschaftssinn zu zeigen. Durch gemeinsame Aktivitäten auch außerhalb des Feuerwehralltags wie Ausflüge etc. wollen wir dabei den Teamgeist und das Engagement in der Gemeinschaft stärken. Gerade diese Eigenschaften bilden das Gerüst einer gut funktionierenden Feuerwehr.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann nehme mit uns Kontakt auf